Zurück

Ernährungstipps für Katzen

cat eating

Tipps für eine erfolgreiche Nahrungsumstellung

Die Umstellung Ihrer Katze auf neues Futter will geplant sein. Katzen sind Gewohnheitstiere und wechseln meist nur ungern vom üblichen zu einem neuen Futter. Wie Menschen sind sie an bestimmte Dinge, wie beispielsweise eine Futtersorte, gewohnt und reagieren teilweise ablehnend auf jegliche Veränderung.

Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, Ihre Katze erfolgreich an ein neues Futter zu gewöhnen.

  • Neues Futter schrittweise einführen. Das ist der beste Weg, Ihrer Katze die Nahrungsumstellung zu erleichtern. Bieten Sie das neue Futter im gewohnten Napf an, und stellen Sie das bisherige Futter daneben in einem anderen Napf. Um Verdauungsprobleme durch zu viel neues Futter zu vermeiden, reichen Sie 25 % neues und 75 % gewohntes Futter. Stellen Sie das Mengenverhältnis in den kommenden drei Tagen um, indem Sie schrittweise den Anteil an neuem Futter erhöhen und entsprechend weniger gewohntes Futter verabreichen, so dass Sie am Ende nur noch neues Futter anbieten. Dieser Umstellungsprozess geht nicht immer reibungslos vonstatten. Wenn die Katze nur das gewohnte Futter frisst, heißt es durchhalten – am Ende wird sie sich an das neue gewöhnen. Versuchen Sie nicht, der Katze das gewohnte Futter vorzuenthalten, um ihr das neue Futter aufzuzwingen. Das wäre für sie nicht nur stressig, sondern auch gesundheitsgefährdend. In manchen Fällen kann es nämlich zu einer Leberlipidose kommen, wenn die Katze längere Zeit nichts frisst.
  • Achten Sie auf Ihre Körpersprache. Neues Futter mit nach Hause bringen, in den Napf füllen und ihr zu verstehen geben, dass sie keine andere Wahl hat, kann die Katze in den Hungerstreik treiben. Es gilt in diesem Fall nicht, zu zeigen, wer der Stärkere ist. Bieten Sie Ihrer Katze das neue Futter in freundlichem Tonfall an und ermuntern Sie sie mit netten Worten, es zu kosten.
  • Werden Sie nicht weich. Es ist wichtig, dass Sie nicht gleich aufgeben. Geben Sie Ihrer Katze in den ersten beiden Tagen der Nahrungsumstellung weder Leckerlis noch Essensreste! Katze und Mensch erziehen sich gegenseitig. Durch zu schnelles Nachgeben wird die Katze in ihrer ablehnenden Haltung bestärkt, was die Nahrungsumstellung weiter erschwert.
  • Am schwierigsten ist die Umstellung von Nass- auf Trockenfutter. Wenn Ihre Katze sich penetrant weigert, Trockenfutter zu fressen, mischen Sie ein bisschen warmes Wasser darunter und stellen Sie es bei Bedarf ein paar Sekunden in die Mikrowelle. Nehmen Sie in diesem Fall den Futterrest nach 20 Minuten weg, um später kein Futter wegwerfen zu müssen. Das gleiche gilt für Dosenfutter. Sobald die Katze sich an das befeuchtete Trockenfutter gewöhnt hat, können Sie das Trockenfutter ohne Wasser reichen.
Zurück nach oben

Wirklich ein schwieriger Esser?

Ist Ihre Katze wirklich ein schwieriger Esser oder steckt etwas anderes dahinter? Dass eine Katze plötzlich weniger Appetit hat, kann viele Gründe haben. Überlegen Sie in diesem Fall, was Ihre Katze im Laufe eines Tages so alles frisst.

Vielleicht nur ein paar Essensreste oder Leckerlis? Beigaben wie diese können die normale Futteraufnahme erheblich beeinträchtigen. Wenn wir Menschen zu viele Süßigkeiten oder Snacks gegessen haben, haben wir auch keine Lust auf eine vollständige Mahlzeit. Der Katze geht es genauso.

Zurück nach oben

Ernährungstipps für wirklich schwierige Esser

Mit Futter deckt die Katze ihren Energiebedarf. Manche Menschen meinen, Katzen bräuchten abwechslungsreiche Kost, doch das ist ein Irrtum. Katzen sind Fleischfresser, ihre Vorfahren beschafften sich Nahrung in freier Wildbahn, und dass eine Katze heute gerne Fisch und morgen lieber Fleisch will, ist durchaus fraglich. In Sachen Ernährung mögen Katzen Routine und werden nicht müde, stets gleich schmeckendes Futter zu bekommen.

Wir bei IAMS wissen jedoch, dass fürsorgliche Katzenhalter wählerisch sind. Deshalb gibt es IAMS Katzenfutter in mehreren Varianten: als Trocken- oder Dosenfutter, Futter ohne künstliche Konservierungsstoffe oder für übergewichtige bzw. Katzen mit Bewegungsmangel. Alle IAMS Katzenfuttersorten sind vollwertig, ausgewogen und auf den Lebensstil und die Lebensphase der Katze abgestimmt. Fragen Sie Ihren Tierarzt oder einen IAMS Fachberater, welches Futter am besten für Ihre Katze geeignet ist.

Zurück nach oben

Weitere Ernährungstipps

  • Wenn Ihre Katze einmal weniger isst, sollten Sie daraus nicht den Schluss ziehen, dass sie ihr Futter leid ist. Gibt es andere Faktoren, der bei Ihrer Katze möglicherweise Stress auslösen? Gibt es ein neues Tier in Ihrem Haushalt? Ist ein Familienmitglied ausgezogen oder verstorben? Hat sich das häusliche Umfeld beispielsweise umzugsbedingt verändert? Sobald die Stressursache beseitigt ist, wird Ihre Katze sich wahrscheinlich wieder normalen Appetit haben. Solange Ihre Katze gesund, glücklich und lebendig wirkt, ein schönes Fell und klare Augen hat, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.
  • Katzen haben ein untrügliches Gespür für Veränderungen in ihrem Umfeld. Schon ein neuer Napf kann ihre Fressgewohnheiten stören, und manche Katzen weigern sich, aus einer Plastik- oder Hartgummischüssel zu fressen.
  • Auch gesundheitliche Probleme können zu einer Veränderung des Ernährungsverhaltens führen. Hier kann nur ein Besuch beim Tierarzt Klarheit schaffen. Wenn auch dabei nichts herauskommt, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Katze Sie an der Nase herumführt!
Zurück nach oben

Was jede Katze braucht

  • Unabhängig vom gewählten Futter müssen Sie Ihrer Katze stets reichlich frisches, sauberes Wasser zur Verfügung stellen. Stellen Sie das Wasser am besten an einem anderen Ort als das Futter auf, damit sie nicht gleichzeitig Wasser, Luft und Futter verschlingt.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Katze einen ruhigen, von den Turbulenzen des Familienlebens entfernten Ort zum Fressen hat.
  • Und denken Sie daran, regelmäßig mit ihr zum Tierarzt zu gehen, damit Ihre Katze lange glücklich und gesund bleibt!

Finden Sie das richtige Futter für Ihr Haustier

oder

Melden Sie sich für unseren exklusiven Newsletter an!

Abonnieren Sie den Iams Newsletter mit neuestes Tipps und Ratschlägen für die Pflege Ihres Vierbeiners, unterhaltsamen Ratespielen und Exklusivangeboten.